Sonntag, 26. August 2012

May I introduce to you..?

Hey ihr Lieben,

es ist Sonntag....es ist doofes Wetter und ich habe grade nichts zutun...da dachte ich mir, dass ich ja mal meine kleine aber feine Körperschmucksammlung vorstellen könnte. 

Tattoos und Piercings sind ja immer noch heiß diskutiert - Soll ich....soll ich nicht? Wie gefällt es mir in 20/30/40 Jahren? Wieso brauch man das überhaupt? Ist es schädlich für den Körper? Tut es weh? Und so weiter...Jeder der ein Piercing/Tattoo oder auch beides hat kennt diese Fragen. Man kann bei der Beantwortung natürlich nur sein subjektives Empfinden wiedergeben. Manche sagen es tut weh..andere sagen Piercen tut weh, ich bin der Meinung tätowiert zu werden tut viel mehr weh. =D

Ein französischer Forscher hat mal eine Studie rausgebracht, die angeblich belegt, dass tätowierte/gepiercte Menschen zu ungewollten Schwangerschaften und Alkohol-/Drogenkonsum neigen. Meiner Meinung nach hat das Eine nichts mit dem Anderen zutun. Schließlich kommt man nicht mit einem frischen Tattoo/Piercing aus dem Studio und sagt sich "So jetzt werde ich Alkoholiker/Junkie und habe ungeschützten Geschlechtsverkehr!" Ist natürlich etwas überspitzt dargestellt, aber so hört sich die "Studie" nunmal an. Am Ende kam raus, dass die befragten Studieobjekte mitten in der Nacht vor irgendwelchen zwielichtigen Szenekneipen befragt wurden. Wenn man danach sucht, findet man es natürlich auch. Aber um dem entgegen zuwirken: Ich kenne einen arbeitenden, glücklichen Familienvater, der tätowiert ist. Ich kenne eine tolle Ehefrau mit zwei wunderbaren Söhnen die gepierct ist. Und ich? Ich bin gepierct UND tätowiert und habe ein wunderbares Leben und einen tollen Job. Nur mal so als Gegensatz =D

Sooo kommen wir zu dem, was ich eigentlich machen wollte: Euch meinen Körperschmuck vorstellen.

Fangen wir bei meinem ersten Piercing an. Mein Lippenpiercing. Wie man auf dem Bild sehen kann rechts in der Unterlippe ein dezenter silberner Stecker. Das Piercing ließ ich mir mit zarten 18 Jahren machen, weil es mir eben gefällt. Ich liebe es bis heute. Die ganzen schönen Stecker und Ringe die man sich so in die Lippe machen kann....andere haben Ohrringe - ich habe Piercings! =D 



Kurz nach meinem ersten Piercing kam das erste Tattoo....das hat ziemlich lange gedauert, bis ich ein Motiv hatte...es sollte ja zu mir passen und wenigstens ein bisschen sinnvoll sein ;-) Also kam ich auf 4 Ass-Karten und 2 Würfel, die richtig zusammengerechnet mein Geburtsdatum ergeben. Die 4 Ass-Karten verbinde ich stets mit meiner Familie, da wir früher immer zusammen Karten gespielt haben...in so ziemlich jeder Lebenslage =D
Das Tattoo befindet sich auf meinem linken Schulterblatt.  




Das nächste Tattoo hat einen sehr traurigen Hintergrund. Ich hatte einen Hund namens Rico. Ich habe dieses Tier abgöttisch geliebt - war ja schließlich ein Familienmitglied. Und letztes Jahr im Januar musste ich ihn leider einschläfern lassen. Das war natürlich hart für mich und meine Familie. Aber ich konnte und wollte nicht ohne ihn sein, also habe ich ihn auf meiner Haut verewigt. Genauer genommen auf meinem Fuß - das hat richtig weh getan, hat sich aber gelohnt =D Auf dem Foto seht ihr mein Tattoo und meinen verstorbenen Hund.


Danach habe ich mir den Tragus piercen lassen, auch einfach weil es mir so gut gefällt. Auch hier ist es die rechte Seite gewesen. Warum rechts? Keine Ahnung...war wohl Intuition! =D 

Zuerst hatte ich einen Ring drin, mittlerweile trage ich immer andere Stecker und Ringe. Der Fantasie sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt =) 






Als letztes kam das für mich wichtigste und auch schmerzhafteste Tattoo. Es befindet sich auf meinem linken, inneren Oberarm. Ich habe mir meine Familie stechen lassen....zumindest deren Anfangsbuchstaben. Ein "I", ein "L", ein "J" und ein "T". Und nein das ist nicht für den Fall, dass ich vergesse wie sie heißen, sondern eher eine Hommage an die tollste Familie. Für die Personen, die in guten wie in schlechten Zeiten, in Armut und in Reichtum für mich da sind. Und ich musste sie nichtmal dafür heiraten =D 

Natürlich werden das nicht die letzten Tattoos/Piercings sein. Es ist noch genügend in Planung. Aber vielleicht gibt es dann in ein paar Monaten/Jahren den nächsten Post =D

Sooo ihr Lieben. Das wars von mir. Bis demnächst.

Liebste Grüße eure Kira :-*

Kommentare:

  1. Hat man einmal mit Tattoos angefangen kommt man so schnell nicht mehr los ;)

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa das stimmt wohl.

      Ich hab mich total über diese "Studie" geärgert....sowas unnötiges gab es ja schon lange nicht mehr :-D

      Löschen
  2. ich finde tattoos und piercings schön, wenn sie wirklich schmuck sind und nicht überladen, aber das ist reine geschmackssache :)
    gerade lasse ich mir ein tattoo weglasern :)
    danke für deinen kommentar auf meinem blog! gglg!

    AntwortenLöschen
  3. Ich Liebe Tattoos und Piercing habe selber welche :)
    möchte bald noch ein tattoo stechen lassen.
    Toller Blog!

    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa wenn man einmal anfängt hört man ja bekanntlich nicht wieder auf :-D

      Ich will auch noch mehr =)

      Welche Piercings/Tattoos hast du denn?

      Löschen
  4. Deine Tattoos sind wirklich sehr schick... wenn man nicht den ganzen Körper sinnlos und kindisch zugepflastert hat, finde ich es voll in Ordnung! =)
    Danke für deinen Kommentar und schöner Blog! :-)

    Liebe Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kira,

    Danke für Deinen Besuch bei mir. Natürlich folge ich Dir ab jetzt auch gerne und werde Dich gelegentlich besuchen! :)

    Ich habe zwar weder Piercings noch Tattoos, aber letzteres finde ich immer wieder klasse - sofern es nicht zuviel wird. Selber habe ich mich aber ehrlich gesagt nie getraut, mir eins stechen zu lassen! :)

    LG Andrea
    http://andreas-produkttests.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      vielen Dank fürs Folgen =)

      Ich kann nur jedem, der eins möchte empfehlen es zu machen, wenn man sich zu 100 % sicher ist. Ich finde es sehr schön...und den Schmerz vergisst man schnell wieder, wenn es fertig ist :-)

      Löschen
  6. Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog :-) Ich persönlich mag ja auch Tattoos sehr, habe selber 4 (im Jugendlichen Wahnsinn) :-) Wünsche Dir ein schönes WE :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss sagen, Tattoos und Piercings sind überhaupt nicht mein Ding, mein Alter ist da glaub ich auch nicht von großer Rolle. Doch wenn es dir gefällt ist es schön, denn ich finde ein Großteil der Schönheit besteht daraus sich selbst zu akzeptieren und nicht sein zu wollen wie andere, sondern seinen eigenen Style finden :))

    LG, Chiara ♥.

    AntwortenLöschen
  8. Deine Tattoos gefallen mir, und die Studie ist, wie du sagst, wirklich unnötig. Meiner Meinung nach haben die sich das so zurecht gelegt wie sie wollten. Denn auch ich kenne ganz tolle Menschen die tätowiert sind und so gar nicht in die "Studie" passen. Ich selbst habe mir mit meinem 18. Lebensjahr auch endlich tätowieren lassen und bin super zufriede. Am liebsten würde ich mir gleich noch eins stechen lassen :)

    Liebe Grüße. Jani
    http://janis-allerlei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Natürlich darfst du fragen, ich habe mir einen Schmetterling auf das rechte Schulterblatt stechen lassen. Aber nicht in Farbe, sondern schlicht in schwarz, grau ;)

    Liebe Grüße. Jani
    http://janis-allerlei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen